Brandschutzerziehung der 3. Klassen der Grundschule Venne

04.05.2018 - Venne

c_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-007.jpgAm Freitag, den 04. Mai besuchten 33 Kinder, zwei Lehrerinnen der Grundschule und zwei Betreuer ihre Freiwillige Feuerwehr in Venne. Zuvor hatten die beiden Klassen das Thema Feuer und Feuerwehr mehrere Wochen im Unterricht ausführlich behandelt.

Im ersten Teil erklärten wir die verschiedenen Bestandteile des Feuers. Nicht die Flammen, sondern die beim Brand entstehenden, giftigen Gase sind die Haupt-Todesursache bei Bränden. Schon wenige Atemzüge können zum Tod führen. Ein Lehrfilm zeigte den Kindern, das schon eine kleine Flamme sich in weniger als drei Minuten zu einem kompletten Zimmerbrand entwickeln kann.

 


Ein Kamerad führte in voller "Ausrüstung" das Atemschutzgerät vor, welches die Feuerwehrleute im Einsatz vor den Atemgiften schützt und ein Arbeiten im Brandrauch ermöglicht. Die Kinder stellten viele Fragen und wollten wissen wie sie sich im Brandfall verhalten sollen.


Da der Brandgeruch im Schlaf nicht zu bemerken ist, ist es wichtig, dass in Wohn- und Schlafräumen Rauchmelder installiert sind. Seit Anfang 2016 ist das für jeden Haushalt gesetzlich verpflichtend. Sollten Rauchmelder noch fehlen, wurde empfohlen die Eltern auf diesen Missstand aufmerksam zu machen.

c_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-001.jpgc_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-002.jpgc_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-003.jpg
Danach ging es zur Frühstückspause in der Fahrzeughalle, um danach in vier Gruppen aufgeteilt an den vorbereiteten Stationen zu erleben, wie man sich in einem Brandfall verhalten muss, richtig den Notruf absetzt und mit welchen Geräten dann die Feuerwehr zu Hilfe kommt. Die Kinder stellten viele Fragen und waren voll Eifer bei der Sache. So verging die Zeit wie im Fluge und nach den vier Durchläufen waren die Fahrzeugbeladungen fast vollständig entladen.

c_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-004.jpgc_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-005.jpgc_196_147_16777215_00_images_news_2018_2018_05_04_brandschutzerziehung_gs_bild-006.jpg
Von unserer Seite hatten sich fünf Kameraden den Vormittag frei genommen und die Kinder wussten uns mit viel Wissen zu beeindrucken. Zum Abschluss freuten wir uns sehr über das süße Dankeschön der Kinder, aber noch mehr über ihr Interesse und die große Freude die Ihnen anzusehen war.


Nach dem Gruppenbild brachten wir alle Kinder pünktlich zurück in die Schule und stellten wie jedes Jahr wieder fest wie viel Spaß die Arbeit mit den Kindern doch macht.