Feuerwehr Venne

Gemeinde Ostercappeln

Brandeinsatz, lauter Knall - Person mit Verbrennungen

05.09.2020 - Venne

c_360_240_16777215_00_images_einsatz_2020_2020_09_05_feuer_sonstiges_bild-001.jpg

Um 01.48 Uhr alarmierte uns die Leitstelle zu einem Wohnhaus am Sportplatz mit der Meldung „Großer Knall, Person mit Verbrennungen“. Im Feuerwehrhaus eintreffende Feuerwehrmitglieder hatten auch einen lauten Knall gehört. Mit Ausfahrt des ersten Fahrzeuges hielten wir über Funk Rücksprache mit der Leitstelle, die uns mitteilte, dass Anrufer nach einem lauten Knall eine brennende Person außerhalb des Wohngebäudes gesehen haben. Von einem Brand wurde nicht berichtet, näheres ist nicht bekannt.

 

Nach 7 Minuten traf unser erstes Fahrzeug ein und erkundete sofort die Einsatzstelle. Vor Ort fanden wir eine Person im Garten liegend, Nachbarn hatten diese mit einer Decke gelöscht, abgedeckt und kümmerten sich vorbildlich um den Verletzten. Da keine offensichtliche Ursache für das Schadenereignis zu erkennen war, bereiteten wir einen Löschangriff vor und kontrollierten parallel mit einem Gasmessgerät die direkte Umgebung und das Wohnhaus auf mögliche Gefahrenquellen. Auch innerhalb des Hauses war nichts festzustellen. Unser zweites eintreffendes Fahrzeug baute zeitgleich Beleuchtung auf, um den Garten großflächig auszuleuchten.

 

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Verunfallte in ein Krankenhaus gebracht. Für die nachfolgenden Untersuchungen durch die Polizei leuchteten wir weiterhin die Einsatzstelle aus. Um 03.20 Uhr war dann auch für uns der Einsatz beendet.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Venne
  • Rettungsdienst
  • Polizei