Technische Hilfe, beschädigter Telefonmast

21.09.2018 - Venne

c_196_147_16777215_00_images_symbolfoto.jpgAm Freitag wurde die Feuerwehr Venne um 12.45 Uhr zu einem zweiten Einsatz gerufen. Laut Einsatzmeldung sollte ein Telefonmast an der Driehauser Straße, Höhe Hinnerkesweg umgestürzt sein und die Fahrbahn komplett versperren. Zum Zeitpunkt der Alarmierung befand sich das Tanklöschfahrzeug noch im Einsatz in Hesepe. Da die Aufräumarbeiten gerade abgeschlossen waren, konnte die Besatzung sich direkt auf den Weg zum zweiten Einsatz machen. Zusammen mit den Kräften des Löschgruppenfahrzeuges wurde der umgestürzte Telefonmast im gemeldeten Bereich gesucht.

 

FF Venne

 

 

Es konnte aber weder auf der Driehauser Straße, noch auf dem Hinnerkesweg ein solches Hindernis gefunden werden. In der weiteren Suche wurde dann ein beschädigter Telefonmast an der Driehauser Straße entdeckt. Hier war der Stützpfeiler des Hauptmastes gebrochen. Eine akute Gefahr, dass der Mast umzustürzen drohte, bestand aber nicht.

 

Die Telekom, als Betreiber der Telefonleitung, wurde zum Instandsetzen des Stützpfeilers in Kenntnis gesetzt. Die Feuerwehr brauchte zur Gefahrenabwehr nicht tätig werden.