Brandeinsatz, brennt Kamin - Bewohner wird durch Rauchmelder auf Feuer aufmerksam

26.11.2013 - Venne

c_196_147_16777215_00_images_einsatz_2013_2013_11_26_Kaminbrand_1.JPG"Alarm Feuerwehr Venne, Venne Auf dem Kampe, brennt Kamin." So lautete die Einsatzmeldung der Leitstelle Osnabrück am heutigen Dienstagnachmittag um 16.30 Uhr.

 

FF Venne, Schornsteinfeger

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach erster Lageerkundung drang ein Trupp unter Atemschutz in das Wohnzimmer des Einfamilienhauses vor. Ein Holzbalken über dem Kamin hatte Feuer gefangen. Zunächst wurde die Rauchausbreitung aus dem Wohnzimmer in den Flur mithilfe des mobilen Rauchverschlusses minimiert. Im weiteren Verlauf konzentrierte man sich auf die Brandbekämpfung: Mithilfe des Schnellangriffs wurde der Holzbalken vorläufig abgelöscht und danach der Kamin ausgeleert. Zeitgleich wurde von außen mit der Druckbelüftung begonnen, um das Wohnzimmer zu entrauchen. Der Holzbalken wurde im Anschluss mithilfe eines Brechwerkzeuges aus der Verankerung entfernt und nach draußen gebracht. Auch das Brandgut des Kamins wurde mithilfe einer Zinkwanne in Freie befördert. Nach ca. 50 Minuten konnte die Einsatzstelle verlassen werden.

c_196_147_16777215_00_images_einsatz_2013_2013_11_26_Kaminbrand_2.JPGc_196_147_16777215_00_images_einsatz_2013_2013_11_26_Kaminbrand_3.JPGc_196_147_16777215_00_images_einsatz_2013_2013_11_26_Kaminbrand_4.jpg

Der Eigentümer wurde mithilfe eines Rauchmelders auf den Entstehungsbrand aufmerksam gemacht. Hätte ihn dieses akustische Signal nicht gewarnt, wären wahrscheinlich auch umstehende Gegenstände oder der gesamte Raum ein Raub der Flammen geworden.

Kurios, aber auch vorbildlich ist, dass der Rauchmelder ca. eine halbe Stunde vor Ausbruch des Feuers ein akustisches Signal gab, um auf eine leere Batterie hinzuweisen. Der Bewohner kaufte daraufhin unverzüglich neue Batterien und setzte diese ein.